Teilen:

Erfahrungsberichte – Arbeiten mit Hörgeräten

Erfahrungsberichte – Arbeiten mit Hörgeräten

In der Rubrik Hörgeräte @ work beschäftige ich mich mit unterschiedlichen Arbeitssituationen von Hörgeräteträgern. Ich tausche mich dafür mit Hörgeschädigten aus, die ihrem Beruf nachgehen. Ich möchte von ihnen wissen, welche Erfahrungen sie mit ihren Hörgeräten machen. Mit den Berichten werdet ihr sicher Antworten auf Eure Fragen finden, wie:

  • Sind Hörgeräteträger benachteiligt im Beruf? Oder fühlen sie sich benachteiligt?
  • Leidet das eigene Selbstbewusstsein unter den Hörgeräten?
  • Welcher Beruf eignet sich besonders für Menschen mit Hörgeräten?
  • Wie reagieren Kollegen und Vorgesetzte auf Hörgeräte? Wie gehen Sie damit um?
  • Welche Möglichkeiten und Hilfen gibt es für Hörgeräteträger, die Arbeitssituation so angenehm wie möglich zu machen?

Ich selber habe jahrelang in der Hotellerie sowie auch im Großraum Büro eines Konzerns gearbeitet. Beide Arbeitssituationen waren sicher nicht immer optimal für mein Gehör, aber es hat funktioniert. Darüber werde ich aber gesondert berichten.

Ich möchte Euch Erfahrungsberichte von Menschen mit Hörgeräten an ihren Arbeitsplätzen zur Verfügung stellen. Kennt ihr jemanden, der Lust hat, darüber zu berichten? Habt ihr eine Kollegin oder Kollegen mit Hörgeräten?

Ich freue mich über Eure Rückmeldungen und Anregungen!

1 Kommentar
  • Avatar
    Norbert Fehlhauer
    Geschrieben am 14:00h, 22 Juni Antworten

    Meine Erfahrung beim Kauf eines Hörgeräts
    1. gib nie die Hörgeräteverordnung des Arztes aus der Hand es sei denn du willst ganz bestimmt kaufen.
    2. Lass dir Kassengeräte vorlegen welche der Hörgeräteakustiger im Vertrieb hat, reicht manchmal
    Folgender Link ist zu Empfehlen: https://disq.de/2014/20140312-Hoergeraeteakustiker.html
    Zwar etwas älter aber sicher nicht ganz ungültig, die Firma Fielmann hat gute Berichte Hörschlauch gebrochen innerhalb Gewährleistung für Hörgerät Starkey 3-Series i20 HDO312. Die Firma Hörgeräte LANGER GmbH & Co. KG stellt sich auf den Standpunkt es ist nach 1/2 Jahr meine Pflicht zu beweisen, dass dieser Fehler schon zur Lieferung bestand. Dieser Beweis ist aber nur möglich wenn es mehr solcher Fälle gibt. Frage: „Sind andere Fälle bekannt?“

Kommentar hinterlassen